Das industrielle Metaverse – Chancen und Herausforderungen

Vortrag zum Thema "Industrielles Metaverse" auf der Siemens Research and Innovation Ecosystem Erlangen-Nürnberg Konferenz

Das Konzept eines industriellen Metaversums steht im Fokus, das eine nahtlose Verbindung zwischen der physischen und virtuellen Realität schafft. Unterschiedliche Definitionen des Metaversums aus verschiedenen Branchen zeigen, dass die Kernidee darin besteht, beide Welten zu vereinen und einen gemeinsamen Handlungsraum zu formen.

Sechs fundamentale Elemente – Avatare, Inhalte, virtuelle Wirtschaft, Sicherheit und mehr – bilden das Rückgrat dieses Konzepts. Moderne Technologien wie KI, IoT und Robotik unterstützen diese Säulen. Die Herausforderung liegt darin, relevante Daten zu sammeln und sich von „dunklen Daten“ zu lösen.

Industrielles IoT spielt eine zentrale Rolle, indem es Echtzeitdaten aus physischen Systemen erfasst und analysiert. Virtuelle Umgebungen ermöglichen Simulationen und Tests in digitalen Räumen, während kollaborative Szenarien die Zusammenarbeit unabhängig vom Standort fördern.

Diese Vereinigung von IoT, virtuellen Umgebungen und kollaborativen Szenarien könnte dazu führen, dass Industrien ein revolutionäres industrielles Metaversum schaffen. Dieses Metaversum verspricht eine tiefgreifende Veränderung der Arbeitsweise und eröffnet neue Möglichkeiten für vernetzte industrielle Prozesse.

Die Aufzeichnung der kompletten Konferenz findest du hier.

Wissenswertes über virtuelle Welten